25 Follower
10 Ich folge
heini1978

heini1978

Spoileralarm

Perfect Girl

Perfect Girl - Nur du kennst die Wahrheit: Thriller - Gilly Macmillan, Maria Hochsieder

Klappenbroschur, Knaur TB 

 

01.02.2017, 464 S.

14,99 €

 

 

Raffinierte britische Psycho-Spannung um eine junge Pianistin mit dunkler Vergangenheit – von der Autorin des New York Times-Bestsellers „Toter Himmel“.

 

 

Niemals darf Zoes Stiefvater erfahren, was vor drei Jahren geschehen ist. Das hat ihre Mutter Maria der 18-Jährigen wieder und wieder eingetrichtert. Nichts darf die Idylle ihres perfekten neuen Lebens zerstören. Doch als die hochbegabte Pianistin Zoe gemeinsam mit ihrem Stiefbruder ein Konzert gibt, taucht im Publikum ein Mann auf, der Zoe als Mörderin beschimpft. Wenige Stunden später ist ihre Mutter tot. Und es zeigt sich, dass Zoe nicht die einzige ist, die ein dunkles Geheimnis hütet ...

 

In nur 24 Stunden bricht eine scheinbar heile Welt zusammen: Gilly Macmillan enthüllt ein Familiendrama in perfiden, elegant verschachtelten Häppchen, die es unmöglich machen, diesen Thriller aus der Hand zu legen.

 

 

Meine Meinung:

Ich habe im letzten Jahr Toter Himmel der Autorin gelesen und war begeistert und deshalb sehr gespannt auf ihr neues Werk, bei dem ich schon allein das Cover toll finde. Mir wurde es freundlicherweise vom Verlag zur Verfügung gestellt. 

 

Die Gestaltung des Buches insgesamt finde ich sehr gut gelungen. Wenn man vorne den Klappentext umschlägt, findet man auch einen großen Zeitungsartikel über die Geschehnisse in der Vergangenheit, das macht das Ganze noch spannender. 

 

Der Einstieg in das Buch ist mir sehr gut gelungen. Es wechselt immer zwischen Vergangenheit und Gegenwart und auch zwischen den einzelnen Beteiligten hin und her, so dass man einen guten Einblick in die Geschichte bekommt. Die Kapitel sind schön kurz gehalten, das ermöglicht mir immer ein flüssigeres Lesen als bei längeren Kapiteln. Der Schreibstil selbst ist auch sehr flüssig, das hatte mir schon im Debut der Autorin gut gefallen.

 

Vom Genre her würde ich es aber eher zwischen Familiendrama und Thriller sehen. 

 

Das Buch wartet zum Ende hin mit überraschenden Wendungen auf, aber auch mit einer Handlung zweier Protagonisten, die etwas überraschen, mich aber begeistern konnte. 

 

Alles in allem war dies ein sehr würdiger Nachfolger des Debüts der Autorin, auch wenn mich Toter Himmel noch etwas mehr begeistern konnte. Ich kann hier aber eine Kauf- und Leseempfehlung aussprechen für alle, die gerne Thriller ohne Blutvergießen in Richtung Familiendrama lesen. Von mir bekommt das Buch auf jeden Fall 4 gute Sterne.